Vom Logo bis zur Homepage

 

Eine neue Praxis für Kieferorthopädie kam auf uns zu. Dr. Rafael Hoehr benötigte vom Logo, über Drucksachen, Raumbeschriftung, Fotos und der Homepage alles was zu einer ordentlichen Coporate Identity  > CI <  gehört.
Das CI beschreibt wie eine Firma optisch auftritt. Da werden z.B. Farbwerte festgelegt, Schriftarten und das Logo oder Bildzeichen. Dies ist zum Beispiel nötig, um immer gleichmäßige Farben beim Drucken von Geschäftsdrucksachen wie Visitenkarten zu erhalten.
Am Anfang stand eine umfangreiche Besprechung mit dem Kunden und unserem Kreativkopf Tim an. Dort wurden Farbwünsche, erste Logoideen, Informationen und Möglichkeiten ausgetauscht. Im folgenden beschreiben wir ein paar Schritte die bei der Neugründung einer Firma oder einer Praxis unbedingt einzuhalten sind.

 

 

 

1. Logo

Wir beschäftigten uns als erstes mit der Entwicklung des Bildzeichens und der Schriften. Der Grund dafür ist, dass alles weitere wie Geschäftsdrucksachen, T-Shirt Beschriftung, Homepage, Raumbeschriftung darauf aufbaut.
Hier der Weg von der Idee zum Schriftzug bis zum Bildzeichen. So entsteht aus dem „Bracket“ einer festen Spange der Buchstabe „H“ für Hoehr.

 

2. Geschäftsdrucksachen

Nachdem das Logo und Schriftzeichen vom Kunden abgesegnet waren, designten wir verschiedenste Drucksachen. Man wundert sich was dazu alles gehört. Visitenkarten, Terminkärtchen, Briefpapier, Umschläge, Patientenmappen und diverse Druckutensilien wie Einwegzahnbürsten, Mundspühlbecher, etc.

 

 

3. Raumbeschriftungen

Da die Praxis ganz neue Räume bezog, kümmerten wir uns ein wenig um die Optik. Die Beschriftungen auf den Glaselementen skizzierten wir, um den Kunden eine bessere Vorstellung davon zu geben. Auch hier ist das Unterbewusstsein mit dem CI verbunden, sodass der selbe Schriftzug verwendet werden sollte.

 

 

4. Fotografie

Als die Praxis fertig ausgestattet war mit der Raumbeschriftung, dazu T-Shirts mit Logo und den farbigen Accessoires wie z.B. die Becher im Orange, kam nun der Fototermin in der Praxis in Borken. Das Team wurde als Gruppe abgelichtet. Aber auch Einzelaufnahmen für die Homepage wurden erstellt.
Weitere Aufnahmen wie Impressionen, Kundensituationen und Details sollten die Homepage stärken und einen ersten Eindruck für zukünftige Patienten geben. Hier spielt die Art der Fotografie eine grosse und wichtige Rolle. Die Praxis präsentiert sich sauber und clean. Freundlich und kreativ. Jung und professionell.

 

5. Homepage

Last but not least, begann die Gestaltung und Umsetzung der Homepage.
Es sollte eine moderne Homepage sein, kundenfreundlich und informativ. Gerade in der Kieferorthopädie kommen Kinder mit Zahnfehlstellungen häufig zur Kontrolle und zum Nachbessern. Hier ist es schon fast Pflicht „stylisch“ aufzutreten.
Dafür wurden natürlich die CI Vorgaben beachtet und die Farbe aus dem Logo beim Design ein- und umgesetzt.

 

 

Besonderheit oder Pflicht

Bei dieser Homepage gibt es zwei Dinge, die quasi schon zum Alltag gehören.
Das erste, das einem beim besuchen der Website direkt auffällt, ist die Frage nach den Cookies. Hier öffnet sich – beim Erstbesuch – ein Pop-Up Fenster. Dieses muss via Mausklick akzeptiert werden.
Ja, immer mehr Seiten fragen zu Beginn nach Erlaubnis, um dem Datenschutz gerecht zu werden. Wichtig und verpflichtend ist dies bei Internetseiten, die Daten übermitteln – um es mal kurz zu sagen!
In diesem Fall ist es nötig, weil der Kunde bzw. die Praxis einen Online-Terminkalender nutzt.
Die Patienten können nach Ihrem Wunschtermin schauen und sehen direkt was noch frei ist. So kann sich nicht nur die Smartphone-Generation dort eintragen, sondern Familien können sich „mal eben“ im Wochenplan besser abstimmen.

Wenn ihr neugierig seid, schaut euch doch einfach mal die mobile Version auf euren Smartphones an. Hier haben wir unten ein Schnellmenü eingebaut. Dieses ist mit den Direktfunktionen Telefon, Mail, WhatsApp und einem Routenplaner bestückt.

Jetzt viel Spass: https://kfo-hoehr.de

PS: Bleibt gesund 😉

© die MARQUARDTs | Sven & Tim Marquardt