viel retuschiert?

Bei unserem Kunden Probat in Emmerich fotografierten wir große Maschinen, die schwer zu transportieren sind, aber wichtig um guten Kaffee zu rösten.
Also haben wir unser Studio ins Auto gepackt und haben es in deren Hallen wieder aufgebaut.
Hier gibt es mal einen ungeschönten Einblick in die Arbeit vor Ort. In den folgenden Bildern sehen Sie wie das Umfeld des Rösters wirklich aussah und wie wir es fotogener gestalteten. #Probatröster

 

Eine ordentliche Gesamtaufnahme benötigt oft mehrere Belichtungen, die im Nachhinein zu einem Foto digital zusammen gebaut werden.

Das Endresultat der Gesamtaufnahme sehen Sie hier:

Hier ist nichts mehr von der Halle im Hintergrund zu erkennen, und durch die verschiedenen Reflexe, wird die runde Form des Behälters schön erkennbar.

Viel Retusche war bei diesem Auftrag nötig. Vor allem bei Materialien wie Chrom, Metall etc. ist dies auch keine leichte Aufgabe. Auch die Gussteile des Probatröster sehen nach der Retusche einladend aus.
Hier ein Beispiel:

Links sehen Sie das Original Foto und daneben direkt das retuschierte Bild. Da wurde einiges „geputzt“.

© die MARQUARDTs | Sven & Tim Marquardt