Mensch ärgere Dich nicht!

Endlich sind bei diesem Experiment unsere Filmdosen wieder zu Einsatz gekommen. An diesem Beispiel zeigen wir, wie das menschliche Auge ein Problem damit hat, dieses Bild zu definieren. Dieser „alte“ Trick zeigt die großartige Kunst der Fotografie ohne aufwendige Retusche und ist auf diverse andere Fotografien anzuwenden.

 

 

Zum Trick: Wir haben verschiedene transparente Ebenen (Glasscheiben) mit Zwischenraum übereinander gestapelt. Auf dem Untergrund befindet sich, wie in diesem Beispiel, das Spielbrett. Die anderen Ebenen werden mit Spielfiguren bestückt. Von oben koordiniert, werden die Spielfiguren so „auf/über“ das unten liegende Spielbrett positioniert. Beim Belichten der Aufnahme muss natürlich darauf geachtet werden, dass keine Reflexe in den Scheiben auftreten. Wir haben bewusst eine offene Blende benutzt, um möglichst viel Unschärfe zu bekommen. Somit können wir jede Ebene separat ansteuern. In diesem Fall haben wir uns für den Würfel entschieden. Diesen mit „Kaugummi“ befestigt (natürlich nicht) und in die passende Position gebracht. Schon hat man einen sehr imposanten Gesamteindruck. Verstanden? Jedoch am meisten haben wir uns über den Einsatz von unseren guten alten Filmdosen gefreut.

© die MARQUARDTs / Sven Marquardt / Tim Marquardt