Freisteller ferngesteuert

Eine besonders knifflige Fotoaufgabe bekam unsere Auszubildende Claudia.
Eigentlich im Schwerpunkt Portrait-Fotografie zu Hause durfte sie sich nun aber mal einer typischen Aufnahme aus dem Produktbereich stellen.
Es ging um den Freisteller einer Fernsteuerung. Diese Fernsteuerung hat einige Feinheiten, die es galt auf dem Foto fest zu halten.
Eben eine typische „es sieht einfacher aus als es ist“ Aufgabe. Aber auch perfekt zum lernen und üben.
Das Material an dieser Fernsteuerung ist unterschiedlich und obendrein auch noch verschieden strukturiert. Genau dies erfordert eine ordentliche Lichtsetzung.

 

Das ist der fertige Freisteller.
Wenn Sie es betrachten, werden Sie erkennen, dass die schwarzen Bereiche unterschiedliche Strukturen aufweisen.
Noch dazu gibt es verschiedene Materialien, wie z.B. das silber glänzende Metall, die Roten Elemente, das Display. All diese Feinheiten benötigen unterschiedliche Beleuchtungen um gut dargestellt zu werden.
Bei kleinen Elementen gilt es das Licht wirklich exakt zu steuern aber vor allem welches Licht? Hartes Licht? Weiches Licht? Aus welcher Perspektive setze ich das Licht?
Wenn so ein Freisteller erst einmal fertig ist, hat man die Möglichkeit, das Element in neue Hintergründe einzusetzen. Je nach Einsatzgebiet und Nutzung kann dies eine andere Farbe sein aber auch eine ganz andere Situation.

Hier wurde etwas entstaubt, dort nochmal ein anderer Lichtformer aufgesteckt. Aber es hat sich gelohnt. Der Freisteller ist super geworden.

© die MARQUARDTs | Sven & Tim Marquardt